O-Ton Mann

Eingetragen bei: Weiblichkeit-Projekt | 0

Das Spannende an Projekten ist, der Weg geht meist anders als gedacht….bei der ersten Umfrage, war das Thema Weiblichkeit+Sexualität die absolute Nr. 1 bei den Frauen… Zu dem Beitrag ‚Weiblicher Höhepunkt!?‘ und der kleinen Umfrage zu Weiblichkeit+Sexualität sind kaum Rückmeldungen von Frauen gekommen… Vor allem Männer treten in den Dialog mit mir…deshalb freue ich mich, dass ich an dieser Stelle eine sehr persönliche Mail von einem Mann zu dem Thema Weiblichkeit/Männlichkeit+Sexualität veröffentlichen und mit Dir teilen darf

O-Ton Mann

„Hallo Alex,
danke für deine Mail! Oha, da packst du ja ein heißes Eisen an. Ich finde es sehr gut, wenn durch Aktionen wie deine das ehrliche Gespräch zum Thema Weiblichkeit (Männlichkeit) und Sexualität angeregt wird. Es gibt so viele Mythen und Missverständnisse, die – durch ein patriarchalisches Zeitalter und die aktuelle Leistungsgesellschaft geprägt – die Menschen quält und Leiden schafft. Und selbst wir in unserer westlichen, aufgeklärten Welt sind von Scham gebeutelt und machen uns das Leben schwer.

Anne und ich haben uns in den letzten Jahren mit der spirituellen Seite der Geschlechterrollen beschäftigt. Wir haben ein Männer- und Frauentraining absolviert und auch gemeinsam ein Tantra-Wochenende besucht. Hier wurden wir auf die Scham und auf die inneren Widerstände gestoßen, die das Thema Sex und Körperlichkeit mit sich bringt. Und wir haben gemerkt, dass es noch ein ganzes Stück Arbeit ist um zu einer entspannten Haltung und echter Begegnung zu gelangen.

Durch meine Erfahrung mit Meditation und echten Begegnungen mit Männern hat sich mein Weltbild jedoch erheblich verwandelt. Ich kann jetzt schon entspannter auf die Themen Männlichkeit, Weiblichkeit, Beziehungen und Sexualität schauen. Das hat ein ganzes Stück mit spirituellem Selbstbewusstsein und Selbstliebe zu tun. Das ist eine echte Erleichterung und Bereicherung für mein Leben. Ich kann auch die weiblichen Anteile in mir akzeptieren, obwohl ich gar nicht so genau weiß, was das sein soll. Ich bin ich. Und ich denke, das letztendlich die Unterscheidung des weiblichen und männlichen weniger relevant ist, als es allgemein propagiert wird. Aber wir sind in diese dualistische Welt geboren, also machen wir etwas schönes daraus – mit Spaß!

Lieben Gruß,
Peter“

Herzlichen Dank an ‚Peter und Anne‘! Ihre Namen sind auf Wunsch geändert.

Dialog

Für mich ist Selbstliebe auch einer der wichtigen Schlüssel und Meditation, bei mir sein, achtsam sein, was tut mir gut?!….Ich würde mir hier einen Dialog mit Dir, mit Euch wünschen! Wie ist Weiblichkeit+Sexualität für Dich? Erkennst Du Dich in Peters Worten wieder? Wie sind Deine Gedanken, Deine Erfahrungen? Ich freue mich auf Deinen Kommentar. Wenn Du auf dieser Seite anonym bleiben möchtest, dann schick mir eine Mail und ich werde sie unter geändertem Namen veröffentlichen.

info@alexandra-kusch.de

Danke

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.