WIRTSCHAFTSÄSTHETIK – eins

Eingetragen bei: Kunst in Unternehmen | 0

Kunst in Unternehmen - Wirtschaftsästhetik

Wie funktioniert Kunst-Wirtschaft heute? Ich möchte Künstler*innen und Unternehmen auf das Thema Kunst-Wirtschaft neugierig machen und im besten Fall das Kunst-wirtschaftliche-Bewußtsein stärken.

WIRTSCHAFTSÄSTHETIK – eins

‚Wirtschaftsästhetik – Wie Unternehmen die Kunst als Inspiration und Werkzeug nutzen‘ (2011)

So lautet der Titel eines Buches zum Thema Kunst in Unternehmen und welche Bedeutung die Kunst für die Wirtschaft heute hat. Das Buch von Brigitte Biehl-Missal finde ich sehr spannend und ich möchte mit einem Zitat daraus beginnen:

„Bei der Ästhetisierung von Wirtschaft spielt die Kunst eine besondere Rolle. Sie ist Werkzeug und auch Inspiration und hat Auswirkungen auf den Erfolg und auf die Zukunftsfähigkeit der Unternehmen. So wie Kunst traditionell von wichtigen gesellschaftlichen Institutionen zur Ermöglichung von Beständigkeit, aber auch Wandel eingesetzt wurde, wenden sich heutzutage immer mehr Unternehmen der Welt der Kunst zu, um neue Ideen für Führung, Arbeits- und Organisationsstrukturen zu gewinnen, für die ästhetisch ansprechende Gestaltung von Produkten und Umgebungen und auch für die Aus- und Weiterbildung von Mitarbeitern.“

Wirtschaftästhetik ist ein interdisziplinärer Forschungsansatz und ein Unterpunkt der Wirtschaftswissenschaften. Im deutschsprachigen Raum ein noch junges Forschungsgebiet. Es beschäftigt sich mit dem Blick auf ästhetische Entwicklungen in Organisationen und in der Wirtschaft.

Brigitte Biehl-Missal teilt das Buch in fünf Abschnitte.

Teil 1 ist ‚Ästhetik und Unternehmen‚, da geht es um die Theorie, Grundlagen, Forschung zur Wirtschaftsästhetik.

Teil 2 ist ‚Ästhetische Phänomene in der Wirtschaft‚, hier geht es um ästhetische und emotionale Arbeit und ästhetische Besonderheiten z.B. Produkt, Design, Architektur.

Teil 3 ist ‚Metaphern aus der Welt der Kunst‚, wie zum Beispiel ‚Der Manager als Künstler‘, ‚Unternehmen als Theater‘.

Teil 4 ist ‚Einsatz von Kunst in Unternehmen‚, hier geht sie auf die einzelnen Kunstbereiche ein und erklärt deren Arbeit mit Unternehmen anhand von umgesetzten Beispielen (Kunstbasierte Interventionen, Unternehmenstheater, Poetry-Workshops, Firmenhymne usw.).

Teil 5 ist ‚Künstlerische Kritik‚, sprich die Kritik der Kunst an der Wirtschaft.

Wer sich mit Kunst in Unternehmen beschäftigt, für diejenigen ist dieses Buch eine gute Grundlage.

Quelle: ‚Wirtschaftsästhetik – Wie Unternehmen die Kunst als Inspiration und Werkzeug nutzen‘ Brigitte Biehl-Missal; Gabler Verlag
Prof. Dr. Brigitte Biehl-Missal http://dialektik-for-business.de/index.php/ueber-uns/team/prof-dr-brigitte-biehl-missal

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar